Die Vermehrung der Schefflera

Schefflera-Steckling
Bewurzelter Stammsteckling.

Die Vermehrung durch Stecklinge ist einfach, die Anzucht aus Samen hingegen ist schwierig. Denn Saatgut ist im Handel nicht zu erhalten, es muss selbst geerntet werden.

Stecklinge

  1. Triebstecklinge
    Ja
  2. Blattstecklinge
    Aus den Blattstielen können Wurzeln wachsen, neue Triebe entwickeln diese Blattstecklinge aber nicht
  3. Wurzelstecklinge/Ausläufer
    Nein
  4. Zeitpunkt
    Ganzjährig
  5. Licht
    Hell bis absonnig mit Morgen-, Abend- oder Wintersonne
  6. Substrat
    Blumenerde, Kakteenerde, Kräuter-/Gemüseerde, Anzuchterde
  7. Temperatur
    22 bis 30 °C
  8. Dauer
    Es dauert 2 bis 4 Wochen bis sich Wurzeln zeigen, neue Blätter wachsen nach 8 bis 12 Wochen
  9. Sonstiges
    Teilstücke mit nur 1 Blatt eignen sich für die Stecklingsvermehrung.
    Die buntlaubigen Sorten bewurzeln langsamer als die grüne Form.

Schefflera-Blattsteckling
Auch an einzelnen Blättern können Wurzeln wachsen. Mehr geschieht mit diesen Blattstecklingen aber nicht, Triebe und weitere Blätter erscheinen nicht.

Schefflera arboricola Stecklinge

Schefflera-Steckling
Für die Stecklingsvermehrung eignen sich Stammteile mit ein bis zwei Blättern.
Strahlenaralie Stecklinge
Der Topf mit den Stecklingen sollte mit einem Gefrierbeutel abgedeckt werden oder in einem Zimmergewächshaus stehen. Damit sich kein Schimmel bildet, muss täglich gelüftet werden.